Brigitt Andermatt

1965 – Geboren in Luzern
1980 bis 85 – Vorkurs und Grafikausbildung an der Hochschule Luzern, Design & Kunst
1984 – Praktikum bei SF DRS: Zeichentrickfilme für Kinder
1985 bis 88 – Grafikerin bei der Werbeagentur Advico, Zürich

Seit 1988 selbständig arbeitend als Illustratorin und Malerin.

Arbeiten für Werbeagenturen (Illustrationen für Lernprogramme, Layoutzeichnungen, Storyboards) und Grafiker (Buchillustrationen, Illustrationen für Drucksachen, Signete) und Zeitschriften.

Referenzen:

Annabelle, Clima Nova, Gemeinde Baar, Hilti, Märlisunntig Zug, Modeblatt, Museum Burg Zug,
Robi Baar, Schweizer Familie, Spick, Stadt Zug, Zug Tourismus, Ziegeleimuseum usw.


Diverse Ausstellungen in Zug und Luzern
Kunst am Bau: Turnhalle Rotkreuz
Ankäufe: Kulturkommissionen Zug, Baar, Steinhausen
ADC-Auszeichnung 86/87 Bronze, Illustration



Ausstellungen

2014 – Haus am See, Unterägeri
2013 – Galerie Billing Bild, Baar
2013 – Staudenscheune, Höllgrotte Baar
2012 – Sagenillustrationen, Ankenwaage, Zug
2010 – Galerie Billing Bild, Baar
2006 – Galerie P.A. Borner, Luzern
2004 – Radicalgallery, Zug
2002 – Smart heads, Zug
2001 – Galerie Billing Bild, Baar
2000 – Combo GmbH, Zug
1998 – Zentrum Chilematt, Steinhausen
1995 – Wyhof, Sursee
1992 – Altstadthalle Zug


Gruppenausstellungen

2017 – Zeitgenössische Kunst aus Zug, Kunsthaus Zug
2016 – Revival, KunstKiosk, Baar
2014 – Artists in Residence, KunstKiosk, Baar
2012 – Werkauswahl, Zuger Kunstnacht, Kunstambulatorium Baar
2011 – Kunstbaustelle, Kunstambulatorium Baar
2010 – Kunstbenefiz Galvanik, Baar
2010 – Zugerkunstnacht, Kunstambulatorium Baar
2010 – Migma, Kunsthalle Luzern
2009 – Der letzte Koffer, Turbine Giswil
2009 – Chopflaschtig, Kunststube A4, Zug
2009 – Kunstmarkt, Baar
2008 – Baarer Köpfe, Rathuusschür, Baar
2008 – Kunstgarten, Zug
2008 – Steinmugeri, Steinhausen
2006 – Ess-Baar, Galerie Billing Bild, Baar
2006 – Fahnenflucht, Turbine Giswil
2006 – Schaufenster Satellit, Fumetto, Luzern
2006 – Buff, Buffet, Kunstpanorama, Luzern
2002 – Kunst vor der Sommerpause, Galerie Billing Bild, Baar
2000 – Kunstbücher, Galerie Billing Bild, Baar
1999 – Zugerköpfe, Rathauskeller, Zug
1997 – Multiples, Galerie Billing Bild, Baar
1992 – Weg der Frau, Altstadthalle, Zug


Publikationen

2013 – Wie der Lehm aufs Dach kam, Illustration, Text von Judith Matter
2011 – Wie Hanna und Mme Schwein zu ihren Eltern kamen, Illustration, Text von Jeannette Paul
2009 – Zuger Sagen, Illustrationen, Text von Maria Greco
1992 – Greth Schell, Comic Buch


Kunst am Bau

2009 – Scraffito, Hausfassaden-Gestaltung, Tinizon GR
2008 – Wandbild, Dreifachturnhalle, Rotkreuz


Bühnenbild

2013 – Peter und der Wolf, Illustrationen für Trickfilm, Orchesteraufführung, Cham-Hünenberg
2012 – Pandora und das Feuer, Tanzpoesie von Michèle Mattle



→ Dokumentation